• Irina Homann

Lachsforelle mit Gemüse aus dem Ofen

Aktualisiert: 13. Aug 2020

Schnell zubereitetes und sehr leckeres Gericht für eine Familienfeier oder einen gemütlichen Abend mit Freunden.

Ich habe eine frisch gefangene Lachsforelle geschenkt bekommen. Habe mich natürlich sehr gefreut, da aus so einem Fisch viele tolle Gerichte gezaubert werden können.


Ich habe mich für eine stressfreie Variante im Ofen entschieden.


Der Fisch war fast 3,5 Kilo schwer und hat nicht in meine größte Bratenform gepasst. So habe ich mich entschieden aus dem Fischkopf und Schwanz einen Fischfond zu kochen.


Zutaten:


Lachsforelle

1 Strunk Brokkoli

1 große Spitzpaprika

1 große Gemüsezwiebel

1 unbehandelte Zitrone

Olivenöl


Zutaten für die Marinade:


Frische Kräuter (Thymian, Majoran, Oregano)

Salz

Pfeffer

Chiliflocken

etwas Zitronensaft

1 unbehandelte Zitrone

2-3 Knoblauchzehen


Zubereitung:


Den Fisch gründlich waschen und trocken tupfen. Danach mehrmals an der Haut einschneiden und über Nacht in Marinade aus Salz, Pfeffer und Chili zusammen mit frischem Thymian, Majoran, Oregano, Knoblauch und Zitronensaft einlegen. Die Zitrone schneiden und in den Fischbauch legen.


Am nächsten Tag einen Brokkoli (in Röschen geschnitten), große Spitzpaprika, Gemüsezwiebel und eine unbehandelte Zitrone in den Bräter zum Fisch legen. Die frischen Kräuter dürfen auch hier nicht fehlen. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit gutem Olivenöl bespritzen und in den auf 180 Grad vorgeheizte Ofen für 30 Minuten legen. Je nach Ofen, sollte man den Fisch 30 - 45 Minuten braten; bei mir war er bereits nach 30 Minuten gar, saftig und innen leicht glasig.


Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!


Deine Irina

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen