• Irina Homann

Irina´s Rote Beete Eintopf

Aktualisiert: 13. Aug 2020

Mit diesem Gericht verbinde ich meine schönsten Kindheitserinnerungen. Das war eines meiner Lieblingsrezepte von meiner Mutter. Herrlich süßlich schmeckende Rote Beete mit viel Gemüse, zartem Rindfleisch und einem Klecks Crème fraîche oben drauf :) Dieses Gericht braucht mehr Zeit, in diesem Fall lohnt es sich wirklich!

Zutaten für 4 - 6 Portionen:


800 Gramm Rindfleisch (bei mir Schulter vom Weiderind)

1 großen Lauch

1 kleiner Spitzkohl

5 mittlere Karotten

5 mittlere vorgekochte Rote Beeten

1 kleinen Sellerie

Frische Kräuter (Lorbeerblätter, Petersilie, Liebstöckel, Majoran)

50 ml Olivenöl

1 EL Süße nach Wahl

2 EL Essig

Salz

Pfeffer

Zubereitung:


Das Gemüse gründlich waschen, bei Bedarf schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.


Die Rote Beete in einer Schüssel mit einem 1 EL Olivenöl, 1 EL Süße und 2 EL Essig vermischen und zunächst stehen lassen.


Das Olivenöl im Schmortopf erhitzen und das vorher in mundgerechte Stückchen geschnittene Rindfleisch dazu geben. Das Fleisch 10 - 12 Minuten rösch anbraten. Ich empfehle das Rindfleisch sofort gut zu würzen, vor allem reichlich salzen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das gut gesalzene Rindfleisch, sehr zart wird.


Anschließend die geschnittenen Karotten, Lauch und Sellerie zum Fleisch geben. Alles zusammen etwas 30 Minuten bei niedriger Temperatur schmoren. Nach dieser Zeit gebt den Spitzkohl und die frischen Kräuter in den Topf. Etwa 15 Minuten danach kommt die rote Beete ins Spiel. Den Herd ausschalten, die frisch gehackten Kräuter auf dem Eintopf verteilen und mindestens 1 Stunde stehen lassen.


Je länger dieser Eintopf steht, desto besser schmeckt es. Am liebsten esse ich es am nächsten Tag. Dann haben sich alle Aromen verbunden und das Gericht hat einen einzigartigen süß-sauer-schmeckenden Geschmack.


Zum Eintopf passen wunderbar meine Low Carb Knoblauch Buchteln mit feiner Kräuterbutter Füllung.


Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es Euch schmecken!


19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2020 by IRINA`S FOODIE KITCHEN