• Irina Homann

Frittierte Calamari Ringe mit selbstgemachter Kräuter-Aioli (Low Carb & Keto-freundlich)

Aktualisiert: Jan 24

Meine lieben Freunde ... Lust auf einen Urlaub auf Mallorca und das leckere mallorquinische Essen? Mit dem Urlaub wird es momentan schwierig ... Aber das heutige Rezept bringt Euren Gaumen zu 100% auf diese wunderschöne Insel 😊


Mit Mallorca verbinden wir viele schöne Erinnerungen 😊 Auf Mallorca hat mein Mann mir den Heiratsantrag gemacht 😍 und es war unser Ausflugsziel unseres ersten Urlaubes zu zweit nach der Geburt unseres Sohnes - unser Sohn wurde gut von Oma und Opa behüttet 😉.


Auf Mallorca durften wir die beste Paella der Welt und die leckersten frittierten Calamares mit hausgemachter Aioli probieren 😉Ich kann mich immer noch an diesen Geschmack erinnern ... Knusprige Calamares und geschmeidige Aioli, die herrlich nach Knoblauch und Zitronen durftet und schmeckt 😊 Na, läuft Euch schon das Wasser im Mund zusammen?! 😂 Dann ab in die Küche 👩‍🍳

Frittierte Calamari Ringe mit selbstgemachter Kräuter-Aioli (Low Carb & Keto-freundlich)

Zutaten für 2 Portionen Calamares:


500 Gramm Calamari Tuben

Rapsöl zum Frittieren

2 EL Kartoffelfasern

Salz

Pfeffer



Zutaten für 2 Portionen Kräuter-Aioli


100 ml Olivenöl

1 Eigelb

1 TL Senf (ich empfehle Dijonsenf)

1 TL Zitronensaft (optional)

Salz

Pfeffer

Frische Gartenkräuter (bei mir Oregano, Salbei und Zitronenthymian)



Nährwerte pro Portion Calamari Ringe


0,7 Gramm Kohlenhydrate

41 Gramm Eiweiß

27 Gramm Fett

401 Kcal


Nährwerte pro Portion Mayonnaise


0,5 Gramm Kohlenhydrate

5 Gramm Eiweiß

53 Gramm Fett

470 Kcal



Zubereitung:


Für die Mayo werden Eigelb mit Senf, Zitronensaft und ein paar Tropfen Olivenöl in einem hohen Gefäß mit Hilfe des Pürierstabs gründlich gemixt. Anschließend langsam das restliche Olivenöl einfließen lassen. Ich empfehle das Gefäß schräg zu halten und den Pürierstab immer wieder nach oben und wieder zurück nach unten zu bewegen.


Es entsteht eine feste und cremige Masse. Damit Euch die Mayo gut gelingt, achtet darauf, dass alle Zutaten die gleiche Temperatur haben. Zum Schluss die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken und fein gehackte Kräuter untermischen.


Die Calamari Tuben auftauen lassen, gründlich abwaschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und in Kartoffelfasern wälzen.


Die Calamares habe ich im Topf in ausreichend Öl frittiert. Ihr könnt sie natürlich auch in der Fritteuse vorbereiten.


Für die Vorbereitung auf dem Herd, das Rapsöl erhitzen.


Um genau zu prüfen, ob das Öl heiß genug ist, einen Zahnstocher kurz in das Öl halten; entstehen dabei viele kleine Bläschen um den Zahnstocher, ist das Öl heiß genug und man kann die Sardinen frittieren. Das Öl darf auf keinen Fall rauchen oder unangenehm verbrannt riechen. In diesem Fall, werden die Fische sofort verbrennen und schmecken bitter.


Die Calamares in das Öl geben und etwa 3 - 4 Minuten frittieren. Sie sollen eine gold-braune Farbe bekommen.


Die Calamares aus dem Öl rausnehmen und auf ein Küchentuch legen.


Am besten serviert man die Calamares sofort mit der leckeren Aioli und einem geröstetem Brot.


Bon profit mis amigos 😉

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2020 by IRINA`S FOODIE KITCHEN